Gelbe Bete

Liekedeeler-Lebensmittel-Lexikon-Saisonales-Gemüse

Erntezeit

August – zum ersten Frost

Lagerung von Gemüse und Obst

Lagerung

gut gekühlt ca. 4 Wochen

saisonales Gemüse Zubereiten

Zubereitung

  • roh oder gekocht
  • gegart
  • gebacken oder geröstet
Besonderheiten bei der Zubereitung

Besonderheiten
die Schale ist roh und gegart essbar

Herkunft, Anbau und Saison

Gelbe Bete ist geschmacklich milder als ihre Schwester Rote Bete. Die enge Verwandtschaft zur Zuckerrübe und Mangold erkennt man leicht an den farbenprächtigen Blättern. Beide Sorten gehören zu den Fuchssschwanzgewächsen.

Bete findet ihren Ursprung an den Küsten Europas, die Römer haben sie nach Europa gebracht und seit dem 16. Jahrhundert gibt es verschiedene Farbvarianten in Deutschland. Von April – Juli ausgesät, ist sie sogar bereits in den Sommermonaten (Haupterntezeit ist bei uns im Juli/August) erntereif. Um sie im Winter lagerfähig zu machen, sollte sie zum letzten Mal vor dem ersten Frost geerntet werden. Die Gelbe Bete ist ein zweijähriges Gewächs. Im ersten Jahr bilden sich Blätter und Rübe, im darauffolgenden Jahr der hohe Blütenstängel. Gelbe Beete ist ein klassisches Wintergemüse in Deutschland. Ihre sonnige Gelb-Färbung erhält die Gelbe Beete durch den Farbstoff Betaxanthin. Unsere Gelbe Bete erhalten wir von Bioland Hof Koch aus Betzendorf.

Nährstoffe

Genau wie Rote Bete ist die Gelbe Bete vollgepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen.

  • Vitamin B für die Nerven- und Muskeltätigkeit
  • Eisen für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut
  • Folsäure für das Zellwachstum, vor allem wichtig für die Entwicklung des Kindes vor und während der Schwangerschaft
  • Vitamin C stärkt Immunsystem, was ja im Winter besonders wichtig ist. Außerdem ist es ein starkes Antioxidans und schützt die Zellen vor Schädigungen durch herumfliegende Sauerstoffradikale im Körper.
  • Außerdem enthält die Gelbe Bete Stoffe, die entzündungshemmend wirken.

Zubereitung

  • Roh: Gelbe Bete gewürfelt oder gehobelt, z.B. als Salat oder Carpaccio
  • Gekocht: ungeschält die ganze Knolle im Wasser für ca. 40 min. köcheln
  • Gegart: Gelbe Bete im ganzen im Ofen ca. 45 min. garen bis beim einstechen kein Widerstand mehr entsteht
  • Gebacken: in Würfel, Scheiben oder Spalten geschnitten für ca. 20-30 min. im Ofen bei 180°C backen

Rezepte

Statt Rote Bete in Rezepten kann auch die Gebe Beete verwendet werden. Ihr könnt auch leckeren Saft aus gekochter Gelbe Bete pressen oder eine herbstliche Suppe zaubern:

Je nach Saison könnt ihr Gelbe Beete und noch mehr Produkte jetzt bequem und CO2 neutral zu Euch nach Hause liefern lassen. Hier geht es zu unserem Shop.

Im Liekedeeler Lebensmittel-Lexikon findet ihr Informationen zu vielen weiteren Lebensmitteln.